Unsere Kinder brauchen uns. Und wir brauchen Sie.

Seit 40 Jahren ist die Friedrich-Fröbel-Schule für Ihre engagierte und qualitativ hochwertige Pädagogik bekannt. Hier gehen Einsatz und Energie der Lehrkräfte Hand in Hand mit der praktischen Anwendung ständig weiterentwickelter Lehrmethoden und Therapieansätze.

Ohne die Unterstützung des Fördervereins ging dies jedoch nicht. Staatliche Mittel reichen für die notwendige Ausstattung der Schule über eine Grundausstattung nicht immer aus.

Über uns

Wir unterstützen und ermöglichen, dass alle Klassen der Schule Klassenfahrten und -ausflüge unternehmen können. Wir finanzieren Materialien für die Pausen- und Freizeitgestaltung durch Spiel, Bewegung und Sport.

Die Arbeitsgemeinschaften von Malatelier über die Tanz- bis hin zur Fußball-AG werden nicht nur mit Materialien unterstützt. Wir finanzieren z.B. auch Ausstellungen mit den Kunstwerken der Schüler, die Teilnahme an Fußballcamps oder -turnieren.

Für die Schüler mit besonders schweren Behinderungen ermöglichen wir unter anderem die Musiktherapie.

Wir helfen beim Anti-Gewalt oder Coolness-Training, sowie bei der Berufsvorbereitung, und wir unterstützen bei Bedarf die Trainingswohnung, um den älteren Schülerinnen und Schülern den Einstieg in ein selbständiges Leben in einer gerade für sie oft schwierigen Welt zu erleichtern.

Erfahren Sie >>hier<< mehr über uns.

Spenden

Ohne Spenden können viele Fördermaßnahmen nicht durchgeführt werden. Lesen Sie >>hier<<, wo und wie Sie spenden können bzw. wie Sie uns bei Vermittlung von Spenden helfen können.

Mitglied werden

Für unsere Arbeit braucht unser Verein immer wieder neue Mitglieder. Lesen Sie >>hier<< wieso das so wichtig ist und wie man die Mitgliedschaft beantragen kann.

Schaukel für den Pausenhofbereich der Oberstufe eingeweiht

Im Sommer 2015 wurde endlich die heiß ersehnte Kombischaukel für den Pausenhofbereich der Oberstufe fertiggestellt. Dank der finanziellen Unterstützung zahlreicher Spender konnten im wahrsten Sinne des Wortes Berge versetzt werden. Denn es musste erst einmal eine erhebliche Menge Erde ausgehoben werden, um an der jetzigen Stelle die Kombischaukel auch für Rollstuhlfahrer zugänglich errichten zu können.

Ein eigener Schulbus - Endlich!

Seit dem 12.03.2014 ist er im Einsatz - der Schulbus mit dem Namen Friedrich. Dank großzügiger Spenden und der Initiative des Kölner Stadtanzeiger - Wir helfen! - konnten wir einen lang gehegten Wunsch erfüllen. Ein für die Beförderung von Rollstuhlfahrern geeigneter Bus.

Gerade bei kleineren Projekten und kurzfristig geplanten Aktionen ermöglicht dies auch den Schülern, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind, ohne weiteren organisatorischen Aufwand die Teilhabe.

Kontakt

02204 / 306 88 10

Ansprechpartner

Frau Angelika Hoffzimmer
Zum Kontaktformular