Erziehungsplanung

Erziehungsplanungskonferenzen

Erziehungsplanungskonferenzen für Schülerinnen und Schüler mit herausfordernden Verhaltensweisen finden pro Schülerin/Schüler ein bis zweimal im Schuljahr statt.

Die Erziehungsplanungskonferenzen (z.B. in Kooperation mit der Diakonie Michaelshoven) erfolgen nach einem standardisierten Ablauf:
- Absprache zur Moderation
- Sammeln aller Informationen über den Ist-Stand bzw. die aktuelle Situation und gemeinsamer Austausch darüber
- Ermittlung von Wünschen und Bedürfnissen der Schülerin/des Schülers
- Abstimmung der Ziele für die nächsten Entwicklungsschritte
- Vereinbarungen (Woran wird gearbeitet? Wer tut was?)
- Protokollierung der Erziehungs- und Förderplanung