Mathematik

Im Mathematikunterricht erfassen die Schülerinnen und Schüler „zunehmend den Zusammenhang zwischen Alltagsproblemen und mathematischen Zusammenhängen. Durch das Verständnis für mathematische Operationen lernen sie, alltägliche Fragestellungen als mathematische Probleme zu erkennen und mit Hilfe der Mathematik zu lösen. Der Unterricht muss daher nicht nur mathematische Fähigkeiten und Fertigkeiten vermitteln, sondern die lebenspraktischen Anwendungsfelder aufzeigen.“ (Lehrplan für den Förderschwerpunkt geistige Entwicklung, München, September 2003)
Auch im Mathematikunterricht kommt dem Schüler die Rolle des aktiv Lernenden zu (selbst forschend, Regelmäßigkeiten findend, Zutreffendes entdeckend…) während ihn der Lehrer auf seinem Weg des Lernens begleitet.

Sie möchten das gesamte Mathematikkonzept der Friedrich-Fröbel-Schule nachlesen?
Sie finden es unter dem Button „Downloads“ bei „Konzepte“.